Gute Gründe für den Einsatz von Gas- und Öl-Brennwerttechnik

Zum Beheizen eines Raumes oder Hauses erzeugt ein Heizkessel Heizenergie. Je mehr Heizenergie er erzeugt, desto höher sind auch die späteren Heizkosten. Da mit Erdgas oder Erdöl zudem fossile Energieträger verbrannt werden, bedeutet dies gleichzeitig eine Belastung für die Umwelt. Die Brennwerttechnik macht genau hier den Unterschied: Sie steigert die Energieeffizienz und reduziert den CO₂-Ausstoß auf ein Minimum.

 

Allein in Deutschland sind zur Zeit noch rund zwei Millionen Heizungsanlagen in Betrieb, die älter als 25 Jahre sind. Ihnen ist gar nicht bewusst, wie viel Geld Sie durch Energie verschenken, die wirkungslos verbrannt wird und als ungenutzte Wärme durch den Schornstein entweicht. Durch den zeitnahen Austausch dieser Anlagen gegen hocheffiziente Gas- und Öl-Brennwertkessel in Kombination mit Solartechnik könnten Sie bis zu 35 Prozent Energie einsparen.


Gas-Brennwerttechnik

Zur komfortablen Wärmeerzeugung werden verschiedene Technologien für die unterschiedlichsten Bedürfnisse angeboten. Etwa zum Einsatz im Neubau oder bei der Modernisierung, für die Eigentumswohnung, das Einfamilienhaus oder auch für Großprojekte in der Wohnungswirtschaft. Der Wechsel von einem alten und ineffizienten Heizkessel zu einem energiesparenden Gas-Brennwertgerät ist ganz einfach: Ob als wandhängende und äußerst kompakte Gastherme oder als bodenstehende Heizkessel mit integriertem Solarspeicher. Vor allem wenn Sie Besitzer eines Ein-, Zwei- und kleinen Mehrfamilienhauses sind, finden bei uns schnell den passenden Kessel, der leistungstechnisch (bis zu 80 kW) und preislich Ihrem Anspruch gerecht wird.

 

Moderne Brennwertkessel erfüllen die Anforderungen an eine effiziente Brennwerttechnik und wandeln 98 Prozent und mehr der eingesetzten Energie in Wärme um. Mit diesem unschlagbar hohen Wirkungsgrad leisten Sie als Betreiber eines Gas-Brennwertgeräts einen aktiven Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Eine neue Heizung sollte heute auch mit Sonnenkollektoren zur Nutzung kostenloser Sonnenenergie kombiniert werden. Die von uns empfohlenen Heizkessel sind dafür bereits ausgelegt.

 

Die Hybridlösung: Gas-Brennwertkessel plus Wärmepumpe

 

Hocheffiziente Gas-Brennwerttechnik mit der Nutzung kostenloser Umweltwärme vereinen. Ein weiterer Energiemix verbindet „erneuerbar“ mit „hocheffizient“ und Sie erhalten die Freiheit, den jeweils günstigeren Energieträger - regenerative Wärme aus der Umwelt oder Gas - einzusetzen. So kann bei schwankenden Energiepreisen immer die günstigste und effizienteste Betriebsweise ausgewählt wird.

 



Öl-Brennwerttechnik

Erdöl als zuverlässiger und energiereicher Brennstoff wird schon seit langem zum Heizen genutzt. Allerdings gehört es zu den fossilen Energieträgern und ist somit nur endlich vorhanden. Zudem unterliegt der Erdölpreis teils starken Schwankungen, was sich dem entsprechend negativ auf die Heizkosten auswirken kann. Um die Kosten dennoch möglichst auf einem niedrigen Niveau zu halten, setzen wir auf eine zukunftssichere Öl-Brennwerttechnik.

Mit dem Austausch dieser Anlagen gegen moderne hocheffiziente Öl-Brennwertkessel in Kombination mit Solartechnik können Sie als Endverbraucher bis zu 35 Prozent Energie einsparen, denn mit einem unschlagbar hohen Wirkungsgrad wird das eingesetzte Heizöl bis zu 98 Prozent in Wärme umgewandelt.

Viessmann Öl-Brennwertkessel z.B. sind ab Werk bereits auf einen Umstieg von ausschließlich fossilem Öl auf Heizöl mit einem Anteil von Bioöl vorbereitet und können somit auch mit regenerativen Energieträgern betrieben werden. Zusätzlich sind sie für den Anschluss einer Solaranlage zur Trinkwassererwärmung oder Heizungsunterstützung ausgelegt.


Die Hybridlösung: Öl-Brennwertkessel plus Wärmepumpe

 

Auch hier kann Ihnen die Vereinigung von hocheffizienter Öl-Brennwerttechnik mit der Nutzung kostenloser Umweltwärme zu Gute kommen. Sie erhalten die Freiheit, den jeweils günstigeren Energieträger - regenerative Wärme aus der Umwelt oder Öl - auszuwählen. So kann gerade bei schwankenden Ölpreisen immer die günstigste und effizienteste Betriebsweise ausgewählt wird.